Begrüßung
Werdegang
Angebotene LeistungenAngebotene LeistungenInformationen
Wir über uns
Ihr Weg zu uns
Kontakt
Notruf

 



Leistungen - Chiropraktik

Gegenstand der Chiropraktik ist die Diagnose und Therapie von funktionellen Störungen am Bewegungsapparat. Durch gezielte Handgriffe des Therapeuten soll beispielsweise die Wirbelsäule so manipuliert werden, dass physiologische schmerzfreie Bewegungen wieder möglich sind. Die Chiropraktik ist über 4000 Jahre alt, wie alte Statuen in Ägypten und Thailand zeigen. Auch von Hippokrates, dem Vater der modernen Medizin wurde sie ausgeübt. In der Chiropraktik werden Manipulation und Mobilisation unterschieden:

Die Manipulation erfordert einen kurzen schnellen Impuls mit geringem Kraftaufwand, vergleichbar mit einem kurzen Schlag gegen eine verklemmte Schublade mit dem Ziel, diese wieder gängig zu machen.

Während der Mobilisation werden langsame passive Bewegungen ausgeführt mit dem Ziel das freie Gelenkspiel wieder herzustellen.

Bei beiden Methoden muss daran gedacht werden, dass eine Blockierung eines Wirbelsäulensegmentes auch durch Störungen innerer Organe bedingt sein kann. So kann beispielsweise eine Blockierung der Brustwirbelsäule durch eine Magenschleimhautentzündung bedingt sein, weil die Nerven aus dem Magenbereich Impulse in das Rückenmark des betroffenen Wirbelsäulenabschnittes senden und damit reflektorisch zu asymmetrischen Verspannungen der Brustwirbelsäule führen, die schließlich die Blockierung verursachen. Bei unklaren Befunden sollte eine Röntgenaufnahme des betroffenen Wirbelsäulenabschnittes angefertigt werden, um strukturelle Veränderungen gegen funktionelle Störungen abgrenzen zu können.

 

 
Chiropraktik
Bilder vergrößern durch Anklicken
Chiropraktik